Gestaltung des Tages

Die Gestaltung des Tages bietet nach Beendigung der Schulzeit Menschen mit schweren Beeinträchtigungen einen zweiten Lebensraum.

Wir bieten neue, modern und ansprechend ausgestattete Räume auf unserem Zentralgelände VIncenzpark, aber auch an regionalen Standorten.

Hier stellen wird den Bewohnern, die aufgrund der Schwere der Beeinträchtigung nicht an einen Arbeitsplatz in einer Werkstatt für Behinderte zu integrieren sind, eine Struktur bereit, die einen Wechsel zwischen "Wohnwelt" und "Arbeitswelt" in einem kontinuierlichen Angebot ermöglicht.

Das Konzept

  • Tagesstrukturierendes Ganztagesangebot
  • Erfahrbare Trennung von Wohnen und Arbeiten
  • Angebote zur Teilhabe an der Gemeinschaft (unterschiedliche Gruppen, Cafeteria, Exkursionen, ...)
  • Angebote zur Orientierung Auseinandersetzung mit sich und der Umwelt, Bewegung
  • Individuelle Gestaltung von Beschäftigungs- und Förderangeboten durch unterschiedliche Gruppengrößen, gruppenübergreifende Angebote
  • Besondere Räume der Förderung in der Nähe (Snoezel-Raum, Bällchenbad,Airtramp, Malraum, ...), Ruhe und Pflegeräume, Therapieräume
  • Angebote der Bildung und persönlichen Weiterentwicklung
  • Offen auch für Externe

Die Förderung in den einzelnen Entwicklungsbereichen geschieht in Kleingruppen und/oder Einzelangeboten - je nach den individuellen Bedürfnissen und Ressourcen.

Ansprechpartner

Christoph Raab

c.raab(at)st-vincenzstift.de

06722 / 901 116