20.06.17 08:55 Alter: 175 days
Kategorie: Top News, St. Vincenzstift Pressemitteilungen, Werkstatt für behinderte Menschen Pressemitteilungen
20.06.17

Inklusion in 3-D

Das Weinwerk präsentiert sechste Sonderedition mit Kunst aus dem St. Vincenzstift


Rüdesheim, den 16. Juni 2017- Nicht nur mit der Namensgebung für seine Weine geht das Weinwerk aus Rüdesheim besondere Wege. Immer wieder neue Ideen begleiten die Arbeit von Sabine Fingerloos und Ingo Witt, die im Nebenerwerb ihr kleines Weingut betreiben. Seit 2012 gibt das Ehepaar die „Edition Vincenz“ heraus, gefüllt mit einem besonderen Wein des aktuellen Jahrgangs. Und versehen mit einem Kunst-Etikett aus der Arbeit des Vincenzstifts. Dies ist nun schon die sechste Edition, die im Weinwerk von ZDF-Nachrichtenfrau Gundula Gause präsentiert wurde.

Und für diese sechste Edition haben sich die beiden Weinwerk-Macher etwas Neues ausgedacht: Waren die fünf Editionen bislang Gemälde einzelner Künstler, wurde nun ein Kunstwerk ganz eigener Art ausgewählt. In einer Gemeinschaftsaktion zweier Kunstateliers des St. Vincenzstifts entstand eine einzigartige Skulptur, die Besucher der Präsentation sofort in ihren Bann zog. Ralf Hermes, Kunsttherapeut und Mentor dieses Gemeinschafts-Projekts erläuterte dessen besonderen Wert: „Unter dem Titel ‚Cuvée‘ konnten die Künstler ihre jeweils eigenen Vorstellungen einbringen. Entstanden ist ein Werk aus gebrauchten Kunststofftanks, in den Farben des Weins zwischen grün und rot. Leichtfüßig, und kraftvoll zugleich.“

Die auf exakt 300 Flaschen limitierte Edition ziert nun ein Etikett mit dem Foto der Skulptur. Der Verkaufserlös der Edition sechs wird als Spende wieder zurück fließen ins St. Vincenzstift, diesmal für einen Kunst-Workshop des Senioren-Ateliers Impuls, deren Mitglieder auch an der Schaffung der Skulptur beteiligt waren.
 
Aber nicht nur das Kunstwerk stammt aus dem St. Vincenzstift. Auch die Etikettierung, Ausstattung und Kartonierung wurde in den Rheingau Werkstätten Rüdesheim vorgenommen. Und die Etiketten wurden vom Druckhaus Kunger kostenlos gedruckt und erhöhen noch einmal die Spendensumme.

Dass diese Edition mehr sei als Kunst, betonte in ihrem Grußwort die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper: „Sie ist ein Bekenntnis und eine Botschaft. Sie ist gelebte Inklusion. Die Menschen mit Behinderungen werden in ihrem künstlerischen Schaffen, mit ihren Begabungen gleichberechtigt anerkannt und einbezogen. Ihre Kreativität und ihre Talente werden als das behandelt, was sie sind: wertvoll und einzigartig.“

Auch das St. Vincenzstift ist begeistert von der Idee, so etwas wie einen „eigenen Wein“ zu haben. „In dieser wunderbaren Aktion kommen Wein und St. Vincenzstift zusammen.“, so der Kaufmännische Geschäftsführer Andreas Sipf. „Bei der „Edition Vincenz“ ist die Botschaft: Das ist ein ganz besonderes Kunstwerk. Sehen und Schmecken kommen zusammen. Wir sind dem Weinwerk sehr dankbar für die nunmehr sechste Edition Vincenz und wünschen der Idee weiterhin viel Erfolg.“