14.02.17 16:17 Alter: 188 days
Kategorie: Top News, Werkstatt für behinderte Menschen Pressemitteilungen, St. Vincenzstift Pressemitteilungen
14.02.17

„Inklusives“ Klostercafé öffnet am 1. März

Benediktinerinnenabtei Sankt Hildegard führt Klostercafé in Zusammenarbeit mit den Rheingau Werkstätten Rüdesheim weiter


Aulhausen, den 14. Februar 2017.- Ab dem 1. März 2017 werden die Schwestern der Abtei Sankt Hildegard und die Rheingau Werkstätten Rüdesheim des Sankt Vincenzstiftes das Klostercafé in Rüdesheim-Eibingen gemeinsam bewirtschaften. Das inklusive Café öffnet seine Pforten am 1. März um 11:00 Uhr.

 

Neue Besatzung, neue „hildegardische" Speisekarte, erweiterte Öffnungszeiten: Ein inklusives Team, bestehend aus 15 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, wird sich ab dem 1. März um den Betrieb des Klostercafés kümmern. Angeboten werden auch weiterhin warme und kalte Getränke, ein Mittagstisch, Kuchen sowie herzhafte Kleinigkeiten. Die meisten Produkte stammen aus der Küche oder dem Weingut der Abtei. Geöffnet ist das Café ab März täglich (Mo-So) von 11.00 bis 17.00 Uhr (außer Karfreitag, Ostersonntag, Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag).

 

„Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit – und natürlich auf viele Gäste", so Markus Obermeier, Mitarbeiter der Rheingau Werkstätten Rüdesheim.

 

Bereits seit 2003 arbeiten drei Beschäftigte der Rheingau Werkstätten Rüdesheim im Rahmen eines Außenarbeitsplatzes im Klostercafé mit. Sie können den „Neuen" zeigen, was im Café-Alltag auf sie wartet.