13.11.17 14:40 Alter: 9 days
Kategorie: St. Vincenzstift Pressemitteilungen, Top News
13.11.17

Jeder gab sein Bestes!

Sportliche Erfolge der Teilnehmer aus dem Sankt Vincenzstift beim 20. Schwimmfest in Aulhausen


Aulhausen, den 13. November 2017.- Die Freude am sportlichen Wettkampf war den über 100 Teilnehmern am diesjährigen Special Olympics Schwimmfest im Sankt Vincenzstift anzusehen – und vor allem war sie zu hören. Eindringliche Pfiffe und das Kommando „auf die Plätze“ verkündeten den Moment des Starts, ohrenbetäubender Lärm feuerte die Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Wettkämpfen an. Bei der Bekanntgabe der Sieger brach lauter Jubel in der Schwimmhalle aus. Bereits zum 20. Mal hatte das Sankt Vincenzstift die hessischen Werkstätten für behinderte Menschen sowie die hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportvereine und Schulen eingeladen, sich nach dem Regelwerk von Special Olympics zu messen.

Aus dem Sankt Vincenzstift und der Vincenzschule Aulhausen nahmen in diesem Jahr 40 Sportler teil. „Es ist immer wieder beeindruckend, wie diszipliniert unsere Schwimmerinnen und Schwimmer an diesen Spielen dabei sind und wie erfolgreich sie Jahr für Jahr sind“, so Albert Glaßner, Bereichsleiter Fachdienste im Sankt Vincenzstift. „Ich führe dies zum einen auf die Begeisterung und Begabung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an sportlichen Aktivitäten zurück. Zum anderen auf die idealen Trainingsbedingungen, über die wir mit dem Schwimmbad unserer Einrichtung verfügen.“ Die Attraktivität der Schwimmhalle, die auch Rheingauer Vereine regelmäßig für ihr Training nutzen, zeige sich jährlich beim Special Olympics-Schwimmfest. „Wir haben als eine der wenigen Einrichtungen in Hessen die Räumlichkeiten und die Infrastruktur, um den organisatorischen Kraftakt zu meistern.“

Insgesamt waren an der Durchführung des Schwimmfestes unter der Leitung von Elisabeth Florian-Weschta, Abteilungsleitung Sport und Bewegung im Sankt Vincenzstift,  rund 35 Personen beteiligt – darunter auch treue Mitglieder des Rheingauer Schwimmclub RSC und Studierende der Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Heilerziehungspflege.

„In den vergangenen 20 Jahren ist das Landesschwimmfest gewachsen. Durch geänderte  Vorgaben von Special Olympics hat sich das Wettkampfprogramm um Läufe über 100 und 200 Meter erweitert, davor haben kürzere Strecken dominiert. Schon von Beginn an gibt es Staffel-Entscheidungen und zusätzlich seit vielen Jahren Unified-Staffeln mit beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Sportlern“, so Elisabeth Florian-Weschta mit Blick auf die Entwicklung des Schwimmfestes.
Brustschwimmen, Rückenschwimmen, Schmetterling und Lagenschwimmen sowie Freistil- und Staffelwettbewerbe und Freistil Unified Staffeln sind Bestandteile der Wettkämpfe, die nach dem Regelwerk von Special Olympics ausgetragen werden – der weltweit größten, vom IOC offiziell anerkannten Sportbewegung für geistig und mehrfach beeinträchtigte Menschen.